ScienceSource.info
ScienceSource.info
SiS
20:01
Allgemeines
:: Home
:: Disclaimer
Artikel
:: Physik
:: Astrophysik
:: Mathematik
:: Informatik
Community
:: Foren
:: Chat
Sonstiges
:: Quiz
:: Partner
:: Kontakt
Funktionen
:: Forum-Login
:: Login
:: Suchen

Info
Viel Spaß im Forum!



Home Forengruppe Kontakt Suchen
ScienceSource.info / Artikel / Informatik

HTML-Grundlagen 1

HTML ist, wie auch LaTeX, CSS, XML und PostScript eine Formatierung.
Die Inhalte einer HTML-Datei stehen in HTML-Elementen, die sich ihrerseits durch Tags in der Datei markiert sind. Fast alle Elemente werden von einem Tag eingeleitet und abgeschlossen. Der Inhalt dazwischen ist der "Gültigkeitsbereich" des entsprechenden Elements. Tags werden in spitzen Klammern notiert.
Die Optische Gestaltung des Quelltextes mit Einrückungen und Zeilenumbrüchen hat standartmäßig auf das Ergebniss keinen Einfluss.

Beispiel:
<html>
<head>
<title>Beispiel</title>
</head>
<body>
Hallo, Welt!
</body>
</html>

Die folgenden Tags stellen sozusagen das Grundgerüst einer HTML-Seite dar:
<html>...</html> markiert Beginn und Ende des HTML-Textes.
<head>...</head> markiert den Kopf des Textes, dieser enthält üblicherweise Titel und weitere andere Angaben zum Text.
<title>...</title> markiert den Titel des Dokuments.
<body>...</body> markiert den Textkörper, dieser enthält den eigentlichen Inhalt.

Beispiel:
<h1>Überschrift erster Ordnung</h1>

Wie man schon sieht, ein abschliesender Tag beginnt mit einem Slash. Grundsätzlich ist es in HTML egal, ob man die Tags groß oder klein schreibet (h1 oder H1), im Hinblick auf eine spätere Deklarierung des Dokuments als XHTML empfiehlt es sich allerdings die Tags klein zu schreiben, da es in XHTML nicht egal ist, sie müssen klein sein.
Es gibt diverse Zeichen in HTML, die eine Sonderbedeutung haben, so z.B. auch &, dass Zeichen Ampersand wird unter HTML bei der Defintion von Sonderzeichen verwendet, aber auch # hat eine besondere bedeutung bei den Links.

Zwei der wohl wichtigsten Tags sind die eines Absatzes, <p> und </p> so wie die eines manuellen Zeilenumbruchs, <br>. Zeilenumbrüche brauchen in HTML nicht geschlossen werden, in XHTML allerdings schon. Grundsätzlich werden Zeilenumbrüche im Quelltext wie Leerzeichen behandelt, und falls mehr als ein Lehrzeichen im Quelltext steht, so werden diese weiteren ignoriert. Um einen größeren Abstand zu bekommen ist daher das Sonderzeichen - Leerzeichen &nbsp; im Quelltext ein zu fügen.

In HTML ist eine beliebige Verschachtelung von Tags möglich, Fachleute sprechen daher von strukturiertem Markup.

Beispiel:
<h1><i>HTML</i> - die Sprache im Web</h1>

Tags können auch zusätzliche Informationen enthalten.

Beispiel:
<h1 align="center">HTML - die Sprache im Web</h1>

Durch align="center" wird bewirkt das Der Text in der Mitte ausgegeben wird, es gibt auch left, center, right und justify als Ausrichtung.

Neben Attributen, die nur in bestimmten HTML-Elementen vorkommen können, gibt es auch so genannte Universalattribute, die in vielen bzw. fast allen HTML-Elementen erlaubt sind.

Beispiel:
<p id="Text">Text</p>

HTML-Parser
Die HTML-Parser erkennen die HTML-Auszeichnungen, und setzten dann alles in einen strukturierten Text um.
Leider haben es die Parser schwer, da meist sehr schlampig Programmiert wird, so würde ein HTML-Parser, der streng nach den HTML-Vorschriften geht, wohl die wenigsten Webseiten richtig anzeigen, daher sehen sie über Fehler hinweg, was aber nur das fehlerhafte Kodieren fördert.
Version 3.2      © 2001-2008 Harald Wolfsgruber